Die Hauptsache ist: Die Hauptsache ist die Hauptsache!

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

„Die Hauptsache ist: Die Hauptsache ist die Hauptsache!“ Dieser so  treffende wie nachdenkenswerte Satz war die Grundlage für die Predigt am 3. Advent in unserer Gemeinde – es ist nicht verboten, sich über Super-Sonderangebote vom Mediamarkt in der Weihnachtszeit zu freuen, auch sprechende Amazon-Päckchen in der Fernseh-Werbung können uns gerne zum Schmunzeln bringen. Aber die Hauptsache ist, die Hauptsache ist die Hauptsache – Gott kam auf die Erde zu uns Menschen, weil wir ihm unendlich wichtig sind! Was für eine geniale Botschaft, da können quatschende Amazon-Päckchen bei weitem nicht mithalten!

In der Schule werden die letzten Arbeiten geschrieben, nahezu täglich beschäftigt uns in verschiedenen Zusammensetzungen die Frage, ob der Unterricht nicht spätestens „jetzt“ wegen Schnee abgesagt werden muss, immer wieder finden in Klassen und Kursen Weihnachtsfeiern statt und alle freuen sich auf die Ferien.

Vielleicht haben Ihre Kinder erzählt, dass etliche junge Gesichter unser Lehrerkollegium erweitert haben. Wir haben seit November drei weitere Referendare bei uns: Judith Zöller mit den Fächern Französisch und Deutsch, Lisa Lill mit evangelischer Religion und Mathematik sowie Jonas Fehlauer mit Erdkunde und Biologie. Bilder von den dreien gibt es übrigens auf unserer Homepage, wir freuen uns, dass sie bei uns sind. Ab dem ersten Februar werden die Referendare dann auch eigenverantwortlichen Unterricht in einzelnen Klassen übernehmen, der nächste Stundenplan steht an…

Seit dem 1.11.2017 haben wir Frau Fürst-Ingargiola nach erfolgreicher Prüfung ihres Referendariats in unser Kollegium übernommen. Sie unterrichtet Mathematik und Biologie, wir wünschen ihr Gottes Segen für ihre Arbeit hier an der FCSL.

Mit diesem Weihnachtsrundbrief begrüßen wir zum ersten Mal auch die Eltern der vorgemerkten Kinder für die neuen fünften Klassen. Am 4. Februar bieten wir für interessierte Familien noch einmal einen Tag der offenen Tür an, diesmal dann sicherlich in ruhigerer Atmosphäre als beim Schulfest im November und mit eigenem Programm für die Kinder – einer guten Möglichkeit, potentielle Klassenkameraden ab Sommer vorab schon mal kennen zu lernen. Wenn Sie noch weitere Familien kennen, für die dieser Infotag von Interesse sein könnte, laden Sie doch einfach dazu ein. Anmeldetage werden am 8. und 9. Februar sein. Es wäre toll, wenn unsere Eingangsklassen auch nächsten Sommer wieder voll würden!

Getreu „der Sache mit der Hauptsache“ vom Beginn der Mail bleibt mir, Ihnen und euch ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest zu wünschen, erholsame Ferien und einen guten Übergang ins neue Jahr,

mit freundlichem Gruß
Rainer Brecht